WWE-Barometer #38 (KW15)

Das Superstar Shake-Up war diese Woche DAS Thema bei Raw und SmackDown Live! Mehrere Stars wechselten am Montag von SmackDown Live zu Raw. Den Anfang machten The Miz und Maryse, die gleichzeitig Raw starteten. Nachdem sie als John Cena und Nikki Bella den Ring betraten kam der nächste Zuwachs der rote Show herein: Dean Ambrose. Somit während alle 3 The Shield Mitglieder wieder vereint. Ob wir damit auch die lang ersehnte Shield Reuinion bekommen werden? Möglich ist es. Auch wenn es nach dem Segment mit The Miz und Dean Ambrose so aussah, als würde sich eine Fehde aufbauen, schließen wir dies eher aus.

Ein weiteres neues Gesicht bei Raw zeigte sich nach dem Match zwischen Jinder Mahal und Finn Balór. Bray Wyatt erschien auf der großen Videoleinwand und verkündete, dass Raw sein neues zuhause sei. Ebenso sprach er eine Drohung zu Balór aus, die auf eine zukünftige Fehde der beiden hinweisen lässt. Eine interessante Wendung, die man so überhaupt nicht vorhersehen konnte. Wir freuen uns auf nach dem Pay-Per-View Payback, bei dem das Rückmatch zwischen Wyatt und Orton ansteht. Dort wird sich zeigen, ob Wyatt sich den WWE Championtitel zurück, und somit zu Raw, holen wird. Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich!

Auch die Frauen von Raw haben Zuwachs bekommen. Alexa Bliss und Mickie James sind nun Teil des Rosters und das bedeutet: Frischer Wind in der Raw Womens Division. Wir glauben, dass Alexa Bliss als nächstes versuchen wird, sich den Titel von Bayley zu schnappen. Chancen darauf hätte sie, denn „die Queen“ Charlotte Flair ist derweil am Dienstag zu SmackDown Live gewechselt. Auch Tamina und Lana sind nun Teil des SmackDown Rosters. Auch hier können wir uns auf neue Matches freuen und sind uns sicher: Charlotte wird auch hier versuchen, den Thron zu besteigen und neue SmackDown Womens Championess zu werden. Naomi sollte sich also schon einmal in Acht nehmen.

Weitere Superstars, die von SmackDown Live zu RAW gewechselt haben sind: Curt Hawkins, Apollo Crews, Kalisto und Heath Slater und Rhyno. Demnach auch neuer Zuwachs für die Tag Teams. Ob Heath Slater und Rhyno bei Raw aber überhaupt jemals eine Chance auf den Titel bekommen werden bleibt abzuwarten.

RAW TOP 10 Moments:

 

SmackDown Live startete, ebenso wie Raw, mit einem Neuankömmling des Rosters: Kevin Owens! Dieser bringt somit den United States Championtitel zur blauen Show. Den Startschuss für eine neue Fehde gab es auch schon. Da AJ Styles das Triple Threat Match für den Herausforderer Nr. 1 um den US-Titel gewann können wir uns auf ein paar gute Promos und Matches von beiden Seiten freuen. Ob es letztendlich zu diesem Titelmatch kommt ist noch nicht sicher, da KO den Titel erst einmal bei Payback gegen  Chris Jericho verteidigen muss. Wir glauben aber, dass Owens den Titel erfolgreich verteidigen wird.

Wie vorhergesagt ist auch Jinder Mahal nun bei SmackDown Live und immer noch sauer über den Sieg von Mojo Rawley in der André the Giant Memorial Battle Royal. Dieser konnte ihn auch diese Woche in einem One on One Match wieder besiegen. Wir glauben: das war noch lange nicht das Ende!

„It’s a New Show, Yes it is!“ The New Day ist nun ebenfalls bei SmackDown Live. Ein Verlust für Raw, ein hoher Gewinn für die blaue Show und eine Gefahr für die gesamte SmackDown Tag Team Division und vor allem für die Titelträger, the Usos. Zu sehen waren The New Day diese Woche noch nicht, wir vermuten aber, dass, sie ähnlich wie Charlotte, erst einmal versuchen werden, sich die SmackDown Tag Team Titel zu holen. Da sie allerdings über ein Jahr lang Tag Team Champions waren, tippen wir nicht auf einen Gewinn.

Weitere Stars, die von Raw zu SmackDown Live wechselten, sind: Rusev, Sin Cara und The Shining Stars.

SmackDown Live TOP 10 Moments:

FAZIT: Somit ist der Superstar Shake-Up vorbei und als Fazit können wir nur sagen: Beide Shows haben ebenso viel Verlust wie Gewinn gemacht. Es ist frischer Wind in beide Shows gekommen, welchen grade Raw sehr gut gebrauchen kann. Wir hoffen auf ebenso frische Fehden und Matches und sind gespannt, was der Shake-Up noch so mit sich bringen wird.


Titelbild: IntraWrestling
RAW/SmackDown Live: WWE.com
Videos: YouTube (WWE)